German Cooking Recipe: Rouladen (roulades) ☆ Deutsches Kochrezept: Rouladen

Rouladen, roulades, beef, Rind, roast meat dish, Bratengericht, German dish, deutsches Essen, Hausmannskost, deutsche Küche, German cuisine, ドイツ料理

(By the way there is a better photo of it at the end of this post.) ☆ (Übrigens gibt es noch ein besseres Foto am Ende des (englischen) Posts.) 😉

Diesen Beitrag auf Deutsch lesen? Bitte scrollen.


– I have to apologize. Because of a case of illness in the family this entry is delayed. But it’s getting better and there is no need to worry anymore, I hope. –

Back from my holiday, I’m already stressed again by the many things on my to-do-list and the chronic lack of time… -.-°
Since I haven’t prepared another entry for today, I simply post a recipe of a traditional German dish, that you could eat for a special occasion (a festival, celebrating a birthday,…) or also as a common daily dish like Germans traditionally eat on Sundays: Rouladen.
Rouladen (or “roulades” in English) are rolled beef slices, filled with onions or sometimes pickles, covered with a brown sauce. Commonly they are served with potatoes and red cabbage. As a roast meat dish they’re a very typical example for German “Hausmannskost” (homemade cuisine, I wrote about it here) and quite easy to make.

Here are the ingredients for 4 persons:
– 4 beef roulades (long flat beef slices)
– salt and pepper
– approx. 4-6 onions (depending on the size of the onions)
– approx. 200g diced bacon
– 4 little sour cucumbers (in Germany they’re sold in glasses, already pickled, but other      salty-sour pickles are also useful, I think)
– mustard (if you like)
– oil
– 1-2 vegetable stock cubes
– 8-10 grains of allspice (the black grains)
– red wine (as much as you like)
– 1 pinch of chili powder
– gravy thickener for brown sauces

Something additional to season the sauce would be also nice, f.e. 1-2 carrots or 1 piece of salami sausage (smoked sausage).

For cooking you will need:
– a big cooking pot or better a pressure cooker
– roulade skewers (or if you don’t have that: toothpicks)

How to cook roulades:
1. Spread out the roulades and season them with salt and pepper from one side. If you like you can also coat them with mustard. Then cut the onions and the sour cucumbers or pickles in very little pieces and sprinkle them on the roulades.
By the way in my family it is not practised to use mustard or sour cucumbers/ pickles. You can do your roulades just as you like. 😉

Rouladen, roulades, beef, Rind, roast meat dish, Bratengericht, German dish, deutsches Essen, Hausmannskost, deutsche Küche, German cuisine, ドイツ料理

roulades – still raw ☆ Rouladen – noch roh

2. For the next step roll the roulades (like a biscuit roll) and fix them with the roulade skewers or toothpicks.

3. Then place them into the big cooking pot (better a pressure cooker) and sear them from all sides with a little oil.

4. When this is done, fill the cooking pot with water until the roulades are covered and add one or two vegetable stock cubes.

5. Now it’s time to season everything with allspice, red wine, chili powder and if you like with additional spices like one or two carrots or a piece of salami (smoked sausage) to develop a delicious sauce later.

Rouladen, roulades, beef, Rind, roast meat dish, Bratengericht, German dish, deutsches Essen, Hausmannskost, deutsche Küche, German cuisine, ドイツ料理

roulades – roasted gently ☆ Rouladen – angebraten

6. Then cook everything until it seethes. After that the roulades need a very long slow-cooking time with lower temperature. Please cover the pot with a lid to keep the warmth during that simmering time. If you have a pressure cooker, you will only need approximately half an hour. Otherwise it could be two hours maybe.

7. Meanwhile you can prepare your side dishes, f.e. potatoes and red cabbage. The easiest way to cook red cabbage is to take frozen red cabbage. It is more tasty then the one in a glass and much easier than cooking fresh red cabbage. If you find it too boring you can spice it up with apples and lard or goose fat when cooking.

8. When the roulades are tender, take them out of the pot to prepare the sauce. If you had added any additional spices (like the carrots or the salami sausage) then also take them out now.
Cook the rest of the sauce until it seethes, then add the gravy thickener for brown sauces and stir it in for one minute.

9. Now you can serve the roulades topped with the sauce and the side dishes.
Guten Appetit! 🙂 (Enjoy your meal!)

Rouladen, roulades, beef, Rind, roast meat dish, Bratengericht, German dish, deutsches Essen, Hausmannskost, deutsche Küche, German cuisine, ドイツ料理

roulades with red cabbage and potatoes ☆ Rouladen mit Rotkohl und Kartoffeln


Deutsches Kochrezept: Rouladen

– Ich muss mich entschuldigen. Aufgrund eines Krankheitsfalls in der Familie hat sich dieser Eintrag verzögert. Aber es ist auf dem Wege der Besserung, sodass man sich keine Sorgen mehr zu machen braucht, hoffe ich.-

Frisch aus dem Urlaub zurück, bin ich schon wieder gestresst durch die vielen Dinge auf meiner To-Do-Liste und den chronischen Zeitmangel… -.-°
Weil ich für heute keinen anderen Eintrag vorbereitet habe, poste ich einfach mal das Rezept eines traditionellen deutschen Gerichtes, das man bei speziellen Anlässen (z.B. bei Festen, Geburtstagsfeiern,…) genießen kann oder als gewöhnliches Tagesgericht wie Deutsche traditionell an Sonntagen: Rouladen.
Rouladen sind gerollte Rinderfleischscheiben, gefüllt mit Zwiebeln oder manchmal sauren Gurken, bedeckt von einer braunen Sauce. Gewöhnlich werden sie mit Kartoffeln und Rotkohl serviert. Als Bratengericht sind sie ein sehr typisches Beispiel der deutschen „Hausmannskost“ (über die ich hier etwas geschrieben habe) and relativ einfach zuzubereiten.

Hier sind die Zutaten für 4 Personen:
– 4 Rinderrouladen (lange flache Rinderfleischscheiben)
– Salz und Pfeffer
– ca. 4-6 Zwiebeln (je nach Größe der Zwiebeln)
– ca. 200g gewürfelten Speck
– 4 kleine saure Gurken (in Deutschland werden die in Gläsern als „Sauereingelegtes“       verkauft, aber andere salzig-saure „Pickles“ sind sicherlich auch verwendbar)
– Senf (wenn man mag)
– Öl
– 1-2 Würfel Gemüsebrühe
– 8-10 Gewürzkörner (Piment)
– Rotwein (soviel wie man möchte)
– 1 Prise Chili-Pulver
– Saucenbinder für dunkle Saucen

Etwas, um die Sauce zu würzen, wäre auch noch schön, z.B. 1-2 Mohrrüben oder ein Stück Salami (Räucherwurst).

Für das Kochen benötigt man:
– einen großen Kochtopf oder besser noch einen Schnellkochtopf
– Rouladennadeln (oder wenn man die nicht hat: Zahnstocher)

Wie man Rouladen zubereitet:
1. Als erstes werden die Rouladen ausgebreitet und mit Salz und Pfeffer von einer Seite gewürzt. Wer mag, kann sie auch mit Senf bestreichen. Dann werden die Zwiebeln und sauren Gurken in sehr kleine Stücke geschnitten und über die Rouladen gestreut.
Übrigens ist es in meiner Familie nicht üblig, Senf oder saure Gurken zu verwenden. Ihr könnt die Rouladen natürlich so gestalten, wie ihr wollt. 😉

2. Für den nächsten Schritt werden die Rouladen gerollt (wie eine Biscuit-Rolle) und mit den Rouladennadeln oder Zahnstochern fixiert.

3. Anschließend legt man sie in einen großen Kochtopf (oder besser einen Schnellkochtopf) und brät sie mit etwas Öl scharf von allen Seiten an.

4. Dann füllt man den Topf mit Wasser auf bis die Rouladen bedeckt sind und gibt ein oder zwei Gemüsebrühwürfel hinzu.

5. Jetzt ist es Zeit, alles mit Gewürzkörnern (Piment), Rotwein und Chili-Pulver zu würzen. Wer noch zusätzliche Gewürze beifügen möchte, um den Geschmack der Sauce später weiter auszubauen, sollte jetzt die ein bis zwei Mohrrüben oder das Stück Salami mit hineingeben.

6. Dann wird alles einmal aufgekocht. Danach benötigen die Rouladen eine lange ruhige Koch-Phase bei niedriger Temperatur. Während dieser Schmorzeit sollte ein Deckel auf dem Topf die Wärme halten. Verwendet man einen Schnellkochtopf, wird es ungefähr eine halbe Stunde dauern, mit einem normalen Topf könnten es vermutlich zwei Stunden werden.

7. Währenddessen können die Beilagen, z.B. Kartoffeln und Rotkohl, vorbereitet werden. Der einfachste Weg um Rotkohl zu kochen ist es, Tiefkühl-Rotkohl zu verwenden. Er schmeckt besser als solcher aus dem Glas und ist sehr viel einfacher zuzubereiten als frischer Rotkohl. Wem dieser zu langweilig erscheint, kann ihn mit Äpfeln und Schweine- oder Gänseschmalz während des Kochens aufpeppen.

8. Wenn die Rouladen weich sind, nimmt man sie aus dem Topf und bereitet die Sauce zu. Wer zusätzliche Gewürze (Mohrrüben oder Salami) verwendet hat, sollte diese jetzt ebenfalls aus dem Topf nehmen. Der Restinhalt wird nun einmal aufgekocht, dann gibt man Saucenbinder für braune Saucen hinzu und rührt diesen eine Minute lang ein.

9. Die Rouladen können mit der brauen Sauce und den Beilagen serviert werden.
Guten Appetit! 🙂

Advertisements

4 thoughts on “German Cooking Recipe: Rouladen (roulades) ☆ Deutsches Kochrezept: Rouladen

    • ^^° Menno, ich weiß… Aber das Foto sollte eben eine einzelne Roulade vorstellen – ohne Beilagen, ohne Ablenkung.°
      Danke. Ich mag Rouladen, das stimmt. Aber meine Lieblingsgerichte sind Nudelsuppe, (heller) Nudelauflauf und das Zwiebelsahnehähnchen von Maggi (peinlich, ich weiß 😉 ). Zu meinen japanischen Lieblingsgerichten zählen wohl Ramen (japanische Nudelsuppe), Gyuudon (Rindfleisch mit Zwiebeln auf Reis), Maki-Sushi und Omu-Reis (Reis im Omelett) von Koto Koto Kitchen (einer bestimmten Restaurant-Kette).
      Vielleicht schreibe ich ja über einige davon noch einmal etwas. ^^
      Die typisch deutsche Küche (Kartoffel-Fleisch-Gemüse) mag ich übrigens eher nicht so gerne.
      Was sind denn deine Lieblingsgerichte so?

      Like

  1. Sieht lecker aus!
    Ich wünsche , die Krankheit von deiner Familie schon weg ist.
    Übrigens, ich glaube, Rindfleisch in Japan viel teuer al in Deutschland ist.
    Stimmt es?
    LG
    Rumiko

    Like

    • Danke, es ist definitiv lecker! 😉
      Ich glaube auch, dass Rindfleisch in Japan teurer ist als in Deutschland. Vor allem gibt es in Japan generell viel kleinere Mengen an Fleisch zu kaufen. So lassen sich deutsche Gerichte, die oft viel Fleisch enthalten, leider nicht so gut nachkochen. Dafür sieht das Fleisch in Japan aber auch erheblich appetitlicher aus, als in Deutschland, finde ich. Es gibt auch viel öfter bereits geschnittenes Fleisch oder solches in hauchdünnen Scheiben. Ich habe es daher sehr gerne zum Kochen verwendet und vermisse es in Deutschland.
      Mein Krankheitsfall in der Familie ist inzwischen vollständig genesen, vielen Dank! ^^

      Like

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s